Ivermectin als preiswertes und hochwirksames Covid-Medikament

Ivermectin als preiswertes und hochwirksames Covid-Medikament Die neue Peer-review-Studie über Ivermectin bietet einen umfassenden Überblick zum bisherigen Wissensstand über das Produkt. Die beeindruckende Evidenz zugunsten des Einsatzes des Medikaments kann in folgenden Punkten zusammengefasst werden: Seit 2012 haben mehrere In-vitro-Studien gezeigt, dass Ivermectin die Replikation vieler… Read More

Obduktionsbericht: 32-jährige Deutsche starb nach Impfung mit AstraZeneca

Obduktionsbericht: 32-jährige Deutsche starb nach Impfung mit AstraZeneca. Die Ergebnisse hätten gezeigt, dass eine Sinusvenenthrombose (Gerinnungsstörung mit Einblutung ins Gehirn), und damit eine Immunreaktion auf den Impfstoff, zum Tod der jungen Frau geführt habe. Da sich Berichte über Todesfälle kurz nach einer Impfung mit dem Vakzin von AstraZeneca häufen und mindestens 60 Fälle von Thrombosen bekannt wurden, haben mehr als 20 Länder den Vektorimpfstoff ausgesetzt oder verzögert (wir berichteten). Doch die Weltgesundheitsbehörde WHO und die Europäische Gesundheitsbehörde EMA empfehlen das Vakzin uneingeschränkt. Nationalräte wollen den Impfstoff im Fall einer Zulassung trotz den tödlichen Nebenwirkungen so schnell wie möglich verfügbar machen. Der Bund bestellte von AstraZeneca rund fünf Millionen Dosen.

„Es ist unsere Politik, so weit wie möglich niemanden zu beschäftigen, der die experimentelle COVID-19-Impfung bekommen hat.“

„Es ist unsere Politik, so weit wie möglich niemanden zu beschäftigen, der die experimentelle COVID-19-Impfung bekommen hat.“ Die Privatschule warnt ihre Angestellten davor, sich gegen Corona impfen zu lassen. Die Centner Academy in Miami warnt seine Angestellten ausdrücklich davor, sich impfen zu lassen. Jene Angestellten, die sich doch für eine Immunisierung entscheiden, sollen entlassen werden.

Zum ersten Mal mehr als 100 Tote an einem einzigen Tag … inklusive der Toten, die an der Impfung verstorben sind?

Zum ersten Mal mehr als 100 Tote an einem einzigen Tag … inklusive der Toten, die an der Impfung verstorben sind? Hinweis: Am Ende dieses gesamten Berichts, also ganz unten, gibt es noch eine Belohnung für Sie! Grundlage für diese Daten ist der PCR-Test. Prof. Dr. Sucharit Bhakdi warnt neuerlich vor PCR-Test und Impfstoffen! Wenn es stimmt, dass der PCR-Test weder Infektionen, noch Viren nachweisen kann, dann sind die Zahlen eine bewusst falsch angefertigte Hochrechnung des Gesundheitsministeriums. Gesunde Menschen ohne jegliche Symptome landen in der Corona-Infektionsstatistik, weil ein Fake-Test ein positives Ergebnis anzeigt. Das heißt, dass die Gesamtzahl der bestätigten Fälle von 269.353 eine fingierte Zahl ist. In den USA wurde mittlerweile festgestellt, dass von den offiziellen Zahlen 95% Falschangaben sind. Wie außerdem nachgewiesen wurde, handelte es sich nach den bei Obduktionen festgestellten Viren ausschließlich um Influenza A oder B. Demnach wären in Paraguay lediglich ca. 13.500 tatsächliche Erkrankungen an Influenza A oder B aufgetreten.