„In Finnland werden die Bürger mit Giften, getarnt als Covid-Impfung, gespritzt.“

„In Finnland werden die Bürger mit Giften, getarnt als Covid-Impfung, gespritzt.“ Ano Turtiainen im Finnischen Parlament am 09. Juni 2021. Was Ano Turtiainen sagte, gilt weltweit. In Deutschland, in England, in den USA – und auch in Paraguay. WOCHENBLICK berichtete über „VERBRECHEN GEGEN DIE MENSCHLICHKEIT“: Der Nürnberger Kodex und wie die Corona-Politik dagegen verstößt.

Obwohl weltweit die Todesfälle durch Impfung täglich steigen, behaupten sie allen Ernstes, dass alle Impfstoffe gegen Covid-19 sicher seien. Die aufgrund der Impfung Verstorbenen werden als an „Covid“ erkrankte deklariert. Nicht mehr lange.

Obwohl weltweit die Todesfälle durch Impfung täglich steigen, behaupten sie allen Ernstes, dass alle Impfstoffe gegen Covid-19 sicher seien. Die aufgrund der Impfung Verstorbenen werden als an „Covid“ erkrankte deklariert. Nicht mehr lange. Ein Team von über 1000 Anwälten und über 10’000 medizinischen Experten unter der Leitung von Dr. Reiner Fuellmich hat ein Gerichtsverfahren gegen die CDC, die WHO und die Davos-Gruppe wegen Verbrechens gegen die Menschlichkeit eingeleitet.

Zum ersten Mal mehr als 100 Tote an einem einzigen Tag … inklusive der Toten, die an der Impfung verstorben sind?

Zum ersten Mal mehr als 100 Tote an einem einzigen Tag … inklusive der Toten, die an der Impfung verstorben sind? Hinweis: Am Ende dieses gesamten Berichts, also ganz unten, gibt es noch eine Belohnung für Sie! Grundlage für diese Daten ist der PCR-Test. Prof. Dr. Sucharit Bhakdi warnt neuerlich vor PCR-Test und Impfstoffen! Wenn es stimmt, dass der PCR-Test weder Infektionen, noch Viren nachweisen kann, dann sind die Zahlen eine bewusst falsch angefertigte Hochrechnung des Gesundheitsministeriums. Gesunde Menschen ohne jegliche Symptome landen in der Corona-Infektionsstatistik, weil ein Fake-Test ein positives Ergebnis anzeigt. Das heißt, dass die Gesamtzahl der bestätigten Fälle von 269.353 eine fingierte Zahl ist. In den USA wurde mittlerweile festgestellt, dass von den offiziellen Zahlen 95% Falschangaben sind. Wie außerdem nachgewiesen wurde, handelte es sich nach den bei Obduktionen festgestellten Viren ausschließlich um Influenza A oder B. Demnach wären in Paraguay lediglich ca. 13.500 tatsächliche Erkrankungen an Influenza A oder B aufgetreten.