München, Bayerischer Hof im Trachtenladen: „Zutritt nur für Nicht-Geimpfte“

Die Geimpften werden sich noch wundern

journalistenwatch.com berichtet: Im bayerischen Hof verweigert ein Trachtenladenbesitzer Corona-Geimpften den Zutritt in seinen Laden. „Zutritt nur für Nicht-Geimpfte“, heißt es an der Tür zum Hofer Trachtenlod´n Wolperdingar.

„Zig-mal das gleiche Dirndl können die Anderen. Wir verzichten darauf“ ist nicht das einzige, worauf der im bayerischen Hof ansässigen Trachtenladen verzichtet. „Bitte haben Sie Verständnis – Zutritt nur für Nicht-Geimpfte“ ist auf einem Aushang im Schaufenster des Hofer Trachtenlod´n Wolperdingar zu lesen und bringt aktuell den „Corona-Impfmob“ in den Redaktionsstuben und sozialen Medien in Wallung. Das Betreiberehepaar Schuler will ihr Geschäft nach eigener Aussagen so „schützen“. Im Gespräch mit dem regierungsnahen Portal inFranken.de begründete Ladeninhaber Schuler den Aushang: „Wir fühlen uns gegenüber Geimpften unwohl.“ Das Ehepaar führt weiter aus, dass sie den Corona-Impfstoffen ganz und gar nicht vertrauen: „Dieser Impfstoff ist nicht getestet- Alle anderen Impfstoffe wurden immer getestet, das ist gar kein Problem. Aber diesem Mittel vertrauen wir nicht.“ Auch von den totalitären Maßnahmen, dass „Geimpfte und Genesene“ nun ihre „Freiheit wieder genießen“ dürfen, halten die Inhaber nichts …

WEITERLESEN