Die Wahrheit über die sogenannte Pandemie auf Eurosport um 3 Uhr morgens

REPORT24: Olympia-Skandal: Eurosport-Sprechern rutscht Wahrheit über Pandemie heraus

Siegerehrung im Dreisprung der Frauen

Die beiden Kommentatoren Siegfried Heinrich und Markus Röhrig hatten gewagt, das auszusprechen, was wohl Millionen Zuschauern daheim ebenfalls durch den Kopf ging: Welche bizarren Verhaltensänderungen die sogenannte Pandemie mit sich bringt; konkret: dass sich die Athleten die gewonnen Medaillen nun selbst um den Hals hängen müssen.

Angesichts dieser ritualisierten Pandemie-Neuerung brach es aus den beiden Kommentatoren heraus – beide machten ihrem Unmut über die wahnhafte Corona-Manie Luft.

Heinrich: „Es gibt ja in der ganzen Welt nur eine Krankheit, und das ist Corona. Alles andere ist ausgestorben … gibt’s nicht mehr. Aids gibt es nicht mehr. Grippe gibt es nicht mehr. Krebs in jeder Beziehung gibt es nicht mehr. Es gibt nur noch Corona.“ 

Röhrig: „Aber circa 130 Millionen Hungertote soll es weltweit durch die Corona-Maßnahmen geben.“

Heinrich: „So ist es!“. 

Röhrig: „Keine gute Bilanz…“.

Doch das war nicht alles: Wenig später bedauerte Röhrig die Maskenpflicht im Stadion außerhalb der Wettkämpfe, und stellte deren Sinn unter freiem Himmel in Frage.

Blockwart-Medien spuckten Gift und Galle

WEITERLESEN