Unbezahlte Bußgelder: Keine rechtliche Befugnis, die Zahlung durchzusetzen

Unbezahlte Bußgelder: Keine rechtliche Befugnis, die Zahlung durchzusetzen. Das Vizeministerium für Verkehr verhängte gegen mehrere Unternehmen des öffentlichen Verkehrs Bußgelder wegen Verletzung der sanitären, geregelten Maßnahmen oder mangelnder Frequenzen, dennoch wurden die Zahlungen bis zum jetzigen Zeitpunkt nicht geleistet. Die Einrichtung hat nicht die rechtliche Befugnis, diese Bußgelder durchzusetzen. Die bestraften Unternehmen zahlen nicht.

Masken schädigen die Gesundheit

Masken schädigen die Gesundheit Masken senken eindeutig messbar den Sauerstoffgehalt und erhöhen den Anteil an Kohlendioxid.
Masken reduzieren kognitive Fähigkeiten – also das Denkvermögen.
Masken verringern die Aufmerksamkeit, schaden psychologisch und neurologisch.
Masken schützen nicht vor Infektion wie Studien bewiesen haben.
Maskenzwang führt zu mehr Infektionen zeigen die Vergleiche von US Bundesstaaten mit und ohne Maskenzwang.

Zum ersten Mal mehr als 100 Tote an einem einzigen Tag … inklusive der Toten, die an der Impfung verstorben sind?

Zum ersten Mal mehr als 100 Tote an einem einzigen Tag … inklusive der Toten, die an der Impfung verstorben sind? Hinweis: Am Ende dieses gesamten Berichts, also ganz unten, gibt es noch eine Belohnung für Sie! Grundlage für diese Daten ist der PCR-Test. Prof. Dr. Sucharit Bhakdi warnt neuerlich vor PCR-Test und Impfstoffen! Wenn es stimmt, dass der PCR-Test weder Infektionen, noch Viren nachweisen kann, dann sind die Zahlen eine bewusst falsch angefertigte Hochrechnung des Gesundheitsministeriums. Gesunde Menschen ohne jegliche Symptome landen in der Corona-Infektionsstatistik, weil ein Fake-Test ein positives Ergebnis anzeigt. Das heißt, dass die Gesamtzahl der bestätigten Fälle von 269.353 eine fingierte Zahl ist. In den USA wurde mittlerweile festgestellt, dass von den offiziellen Zahlen 95% Falschangaben sind. Wie außerdem nachgewiesen wurde, handelte es sich nach den bei Obduktionen festgestellten Viren ausschließlich um Influenza A oder B. Demnach wären in Paraguay lediglich ca. 13.500 tatsächliche Erkrankungen an Influenza A oder B aufgetreten.

Verordnete Sprache: Deutliche Mehrheit lehnt Gender-Sprache ab

»Bösewichtin« und »Gästin« sollen laut Duden legitime Begriffe sein. Eine Mehrheit der Bürger steht den Neuschöpfungen der »geschlechtergerechten« Sprache klar ablehnend gegenüber. Lediglich 17,8 Prozent der Befragten können dem Buchstabensalat durch Gendersternchen, Binnen-I und »Gender Gap« etwas abgewinnen. Eine übergroße Mehrheit lehnt dagegen Wortungetüme angefangen bei »Bürger_innen« bis »Zugführer*innen« dagegen klar ab.