10% Tote bei Geimpften in Österreich nach Corona-Ausbrüchen

Fakten, die in Paraguay niemand erfährt.

Mehr Tote durch Covid-Impfstoffe als durch Covid-19

Nun tritt das ein, was „Verschwörungstheoretiker“ prophezeit haben: Geimpfte sind keineswegs vor Corona-Infektionen und Covid-Krankheitsausbrüchen sicher. Geimpfte Personen machen die Hälfte der gemeldeten Corona-Infektionen aus.

Bei 80 Corona-Ausbrüchen überproportional viele Tote

Einen Vorgeschmack was Geimpften blühen könnte, wenn sie trotz „Immunisierung“ (um im verlogenem Wording der Corona-Hysteriker zu bleiben) an Covid erkranken, bot uns ein Artikel auf krone.at. Das online-Portal der größten Tageszeitung Österreichs berichtete schon vor drei Wochen Beunruhigendes: Die Todesrate bei Corona-Ausbrüchen in Österreich betrug bei bereits Geimpften 10 Prozent! Hingegen lügt man uns in diversen Medien ständig vor, dass die Impfungen einen leichteren Verlauf gewährleisten, sollte die Krankheit trotz „Immunisierung“ ausbrechen.

Um nicht von „unabhängigen Faktencheckern“ erneut angepatzt zu werden, zitieren wir wörtlich aus dem Online-Portal der genannten Zeitung:

„Impfdurchbruch: Corona: Nach 2. Impfung bislang 80 Erkrankungen

Laut aktuellem Nebenwirkungsbericht sind bislang insgesamt 80 Covid-19-Fälle bei Vollimmunisierten in Österreich registriert worden, also bei Menschen, die ihre zweite Teilimpfung oder den beim Impfstoff von Johnson&Johnson einzigen nötigen Impfstich verabreicht bekommen hatten. In 20 Fällen davon verlief die Erkrankung schwer. Acht Menschen starben, eine Person befand sich in Lebensgefahr, elf benötigten Spitalsbehandlung.

Erkrankt man trotz Vollimmunisierung an Covid-19, und zwar, wenn nach der zweiten Dosis ein Zeitraum von sieben Tagen bzw. nach der Einzeldosis des Johnson&Johnson-Vakzins ein Zeitraum von 28 Tagen oder mehr verstrichen ist, bezeichnet man das als sogenannten Impfdurchbruch – jedoch auch nur, wenn der Betroffene positiv getestet und Symptome einer Covid-19-Erkrankung zeigt.“

Womit auch klar wird, dass die derzeitige Impfpropaganda gar nicht darauf abzielt, sich aus Gesundheitsgründen impfen zulassen, sondern bloß deshalb, weil es die Obrigkeit verlangt um ein einigermaßen normales Leben führen zu dürfen. Für wenige Monate. Schon jetzt werden für Geimpfte die Dritte Impfladung für den Herbst angekündigt: Man spricht von „Booster Shots“.

Trotz Impfung Verstorbene verschwiegen

WEITERLESEN

Offizielle Daten zeigen: In 6 Monaten sind mehr Menschen an den Covid-Impfstoffen gestorben als in 15 Monaten an Covid-19

Geimpfte sterben! „Faktenchecker“ leugnen Zusammenhang! Paul-Ehrlich-Institut bestätigt Steigerung von Todesfällen um ca. 10.000%

Weltweit wurden die Zahlen mit den Intensiv-Betten gefälscht

Covid-19-«Impfstoffe» führen zu neuen Infektionen und höherer Sterblichkeit

Die COVID-19-Pandemie und die Korruption der echten Wissenschaft

Schutzwirkung der sogenannten Impfstoffe fast bei null