Paradox: Erst die Impfung, dann Covid-infiziert. Pandemie durch Impfung?

Harvey Risch · Bildquelle MPI

Epidemiologe Harvey Risch: Mehrheit der Menschen Covid-infiziert, nachdem sie geimpft wurde.

Dr. Harvey Risch, ein amerikanischer Professor für Epidemiologie an der Yale University, erklärt, dass heutzutage die meisten Menschen sich mit COVID-19 infizieren, nachdem sie gegen das Coronavirus geimpft wurden.

Dr. Risch empfiehlt, die Daten von Orten mit den höchsten Impfraten zu betrachten.

„Das beste Beispiel ist bisher Israel, wo der Impfstoff von Pfizer inzwischen mehr als der Hälfte der Bevölkerung verabreicht wurde“, so der Epidemiologe.

Jetzt treten in Israel „mehr als 60% der neuen Covid-Fälle, die behandelt werden, bei Menschen auf, die bereits geimpft wurden“.

PROF. Dr. Harvey Risch, amerikanischer Professor für Epidemiologie an der Yale University

Letzten Sommer hat sich Dr. Risch für den Einsatz von Hydroxychloroquin zur Behandlung des Coronavirus ausgesprochen. Im August sagte er auf Fox News, dass die Beweise „überwältigend“ seien, dass Hydroxychloroquin das Risiko von Krankenhausaufenthalten oder Tod durch Covid-19 reduziert.

Aber Big Pharma hat eben seine Interessen mit der Komplizenschaft der WHO und der meisten Regierungen durchgesetzt…

Quellen:
MPI
https://unser-mitteleuropa.com/epidemiologe-harvey-risch-mehrheit-der-menschen-covid-infiziert-nachdem-sie-geimpft-wurde/