Impfagenda an Schulen: WHO gab schon 2014 Anleitung heraus

Durch die Teilnahme am Unterricht in einer impfenden Schule wird auch die entsprechende „Information“ und „Aufklärung“ des Schülers bzw. der Eltern unterstellt.

Bild: freepik / tatyana_blinova

So wird im WHO-Dokument “Considerations regarding consent in vaccinating children and adolescents between 6 and 17 years old” (Überlegungen zur Einwilligung bei der Impfung von Kindern und Jugendlichen zwischen 6 und 17 Jahren) als “üblicher Ansatz für die Einholung der Einwilligung zur Impfung” beschrieben:

WEITERLESEN