Deutschland: Wer jetzt nicht verkauft, wird es vermutlich eines Tages bereuen

Marktverschiebung? Makler machen kontinuierlich wieder mehr Geschäft

Maklerquote in 4 deutschen Großstädten über Vorjahresniveau

Die Maklerquote steigt kontinuierlich weiter in Richtung Vorjahresniveau. Beim Vergleich der August-2021-Zahlen zum Durchschnitt 2020 ist die Aufholjagd deutlich zu sehen. In Düsseldorf, Leipzig, München und Stuttgart wurden sogar mehr Objekte über Immobilienmakler angeboten als durchschnittlich in 2020. Gesamt wurden in 2020 66 Prozent der angebotenen Objekte über Immobilienmakler vermarktet, im August 2021 waren es 65,8 Prozent. Dies ergibt eine aktuelle Analyse des Sprengnetter AVM-Teams rund um COO Christian Sauerborn.

„Wir haben im März 2021 die Reaktion des Marktes auf die im Dezember 2020 eingeführte neue Provisionsteilung untersucht und eine deutliche Marktverschiebung in Richtung Privatverkauf festgestellt – bei gleichbleibendem Volumen des Angebotsmarktes“, erläutert Sauerborn. (Siehe Pressemitteilung vom 19.03.2021)

Beim Vergleich der Juli- zu den August-Zahlen ist ebenfalls eine Steigerung festzustellen. So ist die Anzahl der Objekte, die im August unter Beteiligung eines Immobilienmaklers angeboten wurden, in sieben von zehn analysierten Großstädten gestiegen. Berlin, Düsseldorf, Frankfurt am Main, Hamburg, Leipzig, München und Stuttgart verzeichnen hierbei teils deutliche Wachstumsraten im Gegensatz zum Juli 2021. Spitzenreiter ist wieder Berlin mit einer Maklerquote von 77,2 Prozent, dicht gefolgt von Stuttgart mit einer Maklerquote von 74,7%.

Maklerquote in Großstädten steigt kontinuierlich weiter.

Gesamt liegt der Anstieg in den zehn analysierten Städten Berlin, Dortmund, Düsseldorf, Essen, Frankfurt am Main, Hamburg, Köln, Leipzig, München und Stuttgart bei moderaten 3,5 Prozent zu Juli 2021. Damit sinkt die Privatverkäuferquote kontinuierlich.

Sprengnetter liest monatlich die Maklerquote der größten zehn Städte Deutschlands aus. Für diese Analyse wurden 131.979 Eigentumswohnungen im Zeitraum vom 01.01.2020 bis zum 31.08.2021 betrachtet.

Über Sprengnetter
Seit 1978 macht Sprengnetter Immobilienbewertungen einfacher, sicherer und effizienter. Das Unternehmen unterstützt seine Partner in der Kredit- und Immobilienwirtschaft durch innovative Softwarelösungen, umfassende und aktuelle Marktdaten, professionelle Dienstleistungen, Fachliteratur sowie vielfältige Seminare zur Aus- und Weiterbildung. Neben seinem Hauptsitz in Bad-Neuenahr-Ahrweiler ist Sprengnetter an den deutschen Standorten Berlin, Dortmund und Sinzig vertreten. Die Internationalisierung seines Geschäftes treibt das Unternehmen unter anderem durch die Sprengnetter Austria GmbH sowie Niederlassungen in Slowenien, Kroatien, Bosnien, Serbien und Montenegro voran. Sprengnetter beschäftigt insgesamt rund 250 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.  

Quelle: www.sprengnetter.de